Provokationsfaktoren minimieren: Hygiene im Haushalt hilft Kindern mit Neurodermitis

//Provokationsfaktoren minimieren: Hygiene im Haushalt hilft Kindern mit Neurodermitis

Provokationsfaktoren minimieren: Hygiene im Haushalt hilft Kindern mit Neurodermitis

Jedes siebte Kind in Deutschland leidet unter Neurodermitis: trockene, extrem empfindliche Haut in guten Zeiten. Entzündliche, schmerzhaft juckende Ekzeme während der Schübe, in denen die Krankheit auftritt.

Für Neurodermitis sind so genannte Provokationsfaktoren bekannt, die mitverantwortlich sind für das Auslösen von Krankheitsschüben. Neben den Faktoren Kleidung, Raumklima und Hautpflegeprodukte gilt es besonders, Allergene auszuschließen, die neue Neurodermitis-Schübe zumindest begünstigen können.

Das häusliche Umfeld ist nicht frei von Provokationsfaktoren, die Neurodermitis begünstigen. Pollen, Hausstaub, Milben oder Tierhaare können Faktoren sein, die sich negativ auf das Befinden von Betroffenen auswirken.

Um Haus oder Wohnung so allergikerfreundlich wie möglich zu machen, lohnt sich die Anschaffung eines ausgewiesenen Staubsaugers für Allergiker: des THOMAS perfect air allergy pure. Dieser Staubsauger, der speziell für die Bedürfnisse von Menschen, die unter Allergien leiden, entwickelt wurde, hat gegenüber herkömmlichen Geräten eine Reihe von technischen Merkmalen, die in Wohnräumen für eine Minimierung von Provokationsfaktoren sorgen.

Der THOMAS perfect air allergy pure: Allergene in Wasser binden

Im Gegensatz zu herkömmlichen Staubsaugern, die Schmutzpartikel in einem Beutel auffangen, arbeitet der Allergiker-Staubsauger von THOMAS mit Wasser: Die angesaugte verschmutzte Luft wird in einem Ejektor mit Wasser befeuchtet, Partikel werden so im Wasser gebunden und anschließend in die AQUA-PURE-FILTERBOX geleitet. Staubteilchen, Pollen oder andere allergieauslösende Stoffe können nicht mehr in die Raumluft entweichen, sondern werden mit dem Schmutzwasser sicher entsorgt. Die AQUA-PURE-FILTERBOX verfügt zudem über einen eigenen Pollenfilter. Auch die Gefahr, dass beim Wechseln und Entsorgen des Beutels wieder Staub in den Raum entweicht, entfällt vollkommen.

Ein weiterer Pluspunkt des Allergiker-Staubsaugers: Die Abluft des Gerätes wird leicht befeuchtet. Damit wird die Raumluft erfrischt und das Raumklima verbessert. Positiv für Allergiker: Denn zu trockene Raumluft kann ein weiterer Provokationsfaktor für Neurodermitis sein.

Diese technischen Leistungsmerkmale haben auch die DHA, die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V., überzeugt. Der THOMAS perfect air allergy pure trägt das DHA-Siegel und wird für den Einsatz im Allergiker-Haushalt empfohlen.

THOMAS. Staubsaugen erfrischend anders.

2016-02-03T05:43:54+00:00 02.02.2016|Allergiker|