Hygienisch, ökologisch und ökonomisch.

Die erfrischend anderen beutellosen Staubsauger.

„Einfach nur Behälter ausleeren, ausspülen und wieder rein in den Sauger, ganz hygienisch“, das versprechen beutellose Staubsauger den Verbrauchern.

In der Realität sieht das leider anders aus. Denn beim Entleeren des Behälters von Zyklonsaugern wird Staub zurück in die Luft gewirbelt, Staubreste verbleiben im Behälter und müssen aufwendig entfernt werden. Mit Hygiene ist da gar nichts.

Wenn beutellos,
dann aber richtig.

Klar, wer beutellos saugt, spart Geld und schont die Umwelt. Aber das Saugergebnis muss auch stimmen. Viele beutellose Staubsauger, bzw. Zyklonsauger scheitern an der Königsdisziplin: der gleich bleibenden Saugkraft – wie man immer häufiger von Anwendern hört.

Gut, dass es die Alternative schlechthin gibt. Der beutellose Staubsauger von THOMAS arbeitet mit Wasser und vor allem mit konstant hoher Saugkraft bei jedem Saugvorgang.

Der neue beutellose Staubsauger perfect air von THOMAS

1 Liter Wasser in den Sauger, das war’s schon.

Besonders für AllergikerTierliebhaber und Frischeliebhaber ist das die perfekte Art, beutellos zu saugen!

Denn: Aufgesaugter Schmutz und Geruchspartikel werden sauber im Wasser gebunden, fliegen nicht mehr in die Luft zurück und ärgern somit auch keine Nase mehr.

produkt-_0000_im Wasser gebunden

produkt-_0002_Filterbox

staubsauger-ohne-beutel-_0001_HEPA13 Filter

Der THOMAS perfect air.
Saugen und die Luft erfrischen.

Ohne Saugkraftverlust und mit einem erfrischend anderen Filtersystem, das nur einen Liter Leitungswasser braucht – optional mit zusätzlichem Frischeduft.

Beutellose Staubsauger mit dieser neuen Technologie sind wirklich sauber, reinigen sogar die Luft, sparen Kosten und sind umweltfreundlich!